Einsatzbilder 2013 - Homepage der FF Reher

Freiwillige Feuerwehr
Reher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einsatzbilder 2013

Schornsteinbrand am 14.04.2013

Um 11:54 wurde die Feuerwehr Reher zusammen mit der Ortswehr Aerzen in den Kirchweg nach Reher zu einem Schornsteinbrand alarmiert.
An der Einsatzstelle angekommen konnten wir keinen Feuerschein mehr erkennen. Wir kontrollierten den Schornstein und die umliegenden Wände in den einzelnen Etagen unter zu Hilfenahme der Wärmebildkamera der FF Aerzen. Auch hierbei konnte keine akute Gefährdung mehr festgestellt werden.
Somit konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden.
Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Ölspur am 29.05.2013

Zu einer Hydraulikölspur auf der B1 wurden wir am 29.05.2013 alarmiert.
Nach einer kurzen Lageerkundung  ließ Einsatzleiter Carsten Baumbach die nächst höhere Alarmstufe auslösen, da unser TSF-W sich in der Werkstatt befand und wir die durch den gesamten Ort verlaufende Ölspur nicht alleine beseitigen konnten.
In Zusammenarbeit mit den Ortswehren Aerzen und Grießem banden wir die rutschige Gefahr ab, stellten Warnschilder auf und unterstüzten die Mitarbeiter des Bauhofs Aerzen bei der Beseitugung des aufgebrachen Ölbindemittels.
Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Hochwassereinsätze Amt Neuhaus 06.06.2013 und 09.06.2013

Unwettereinsatz am 24.07.2013

Nach einem heftigen Unwetter wurden wir auf die B1 zwischen Reher und Grießem alarmiert. Hier war durch den Starkregen Schlamm auf die Fahrbahn gespült worden. Nachdem wir diesen beseitigt hatten, fuhren wir nach Grießem. Dort standen mehrere Keller unter Wasser und auch einige Straßen mussten gereinigt werden.Nach mehreren Stunden konnten wir die Einsatzstellen an die Eigentümer übergeben.
Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Alarmübung Hallenbad am 05.09.2013


Brennt Strohanhänger am 07.09.2013

Die traditionellen Freundschaftswettbewerbe der Einsatzabteilung sollten gerade beginnen, als wir per Sirene und Meldeempfänger zu einem brennenden Strohanhänger zwischen Grießem und Sonneborn alarmiert wurden.
An der Einsatzstelle begannen wir mit der FF Grießem mit der Brandbekämpfung des Strohs und des noch teilweise brennenden Anhängers. Da in der näheren Umgebung keine Wasserentnahmestelle ist, musste die Löschwasserversorgung über die Wasserführenden Fahrzeuge sichergestellt werden.
Mit Hilfe der Wärmebildkamera der FF Aerzen wurden letzte Brandnester aufgespürt und abgelöscht. Danach konnte die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer übergeben werden und die Wettkämpfe konnten weitergehen.Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.


Brennt Hütte am 23.10.2013

Um 21:46 Uhr wurden wir zu einem Feuer in der Feldmark zwischen Reher und Aerzen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt mussten wir feststellen, dass die Unterkunft des Hundevereins in Vollbrand stand.
Da in der näheren Umgebung der Einsatzstelle keine Wasserentnahmestelle ist, wurden direkt weitere wasserführende Fahrzeuge alarmiert und parallel durch unseren MTW eine Wasserentnahmestelle zur Befüllung der Fahrzeuge eingerichtet.
Trotz eines massiven Löschangriffs konnte die Hütte des Vereins nicht mehr gerettet werden. Auch in direkt an der Hütte stehender Bauwagen wurde ein Raub der Flammen. Lediglich ein Schuppen, in dem Geräte zur Gartenarbeit standen, wurde von den Flammen verschont.
Während der Löscharbeiten fanden die vorgehenden Atemschutztrupps 2 Gasflaschen und bargen diese. In sicherer Entfernung wurden diese abgekühlt.
Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, begannen die umfangreichen Nachlöscharbeiten. Da das Gebäude stark einsturzgefährdet ist, konnte nur ein wasserintensiver Löscheinsatz von Aussen unter Atemschutz durchgeführt werden.Die Einsatzstelle wurde, nachdem "Feuer aus" gemeldet werden konnte, an die Polizei übergeben. Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.


Brennt Gartenhaus am 13.11.2013

Am 13.11.2013 wurden wir zu einem vermeintlichen Scheunenbrand zwischen Aerzen und Gellersen alarmiert.
Da sich die meisten Einsatzkräfte der FF Aerzen bereits bei einem weiteren Einsatz befanden, wurde schnell die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte (unter anderem Auch die FF Reher) alarmiert.An der Einsatzstelle eingetroffen konnten wir feststellen, dass nicht eine Scheune, sondern ein Gartenhaus in Vollbrand stand. Leider gab es hier nichts mehr zu retten.Wir unterstützten die Feuerwehr Gellersen mit dem Wassertank unseres TSF-W und konnten darauf die Einsatzstelle wieder verlassen. Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Brennt Lagerhalle am 18.11.2013

Am 18.11.2013 wurden wir zu erneut zu einem Feuer alarmiert. In einer als Lagerhalle genutzten Gebäude war es zu einem Brand gekommen. Dierekt nach deren Alarmierung ließ die Einsatzleitung der FF Aerzen die Alarmstufe auf Feuer 2 erhöhen.
An der Einsatzstelle bauten wir die Wasserversorgung für das TLF Aerzen und zusammen mit der FF Groß Berkel die Drehleiter aus Hameln auf.
Im Anschluss unterstützten 2 Atemschutztrupps bei der Brandbekämpfung. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, konnten wir die Einsatzstelle verlassen und nur die Kameraden aus Aerzen blieben vor Ort. Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.


Brennt Freibad am 11.12.2013

Freiwillige Feuerwehr Reher
Förden
31855 Aerzen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü