EInsatzbilder 2011 - Homepage der FF Reher

Freiwillige Feuerwehr
Reher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EInsatzbilder 2011

Hochwassereinsatz am 10.01.2011

Am 10.01.2011 wurde die Ortsfeuerwehr Reher um 01:46 Uhr im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft West zu einem Hochwassereinsatz nach Emmerthal in den Ort Emmern alarmiert.
Dort war es - infolge der schnellen Schneeschmelze und des Regens - zu einem starken Anstieg der Flüsse Emmer und Weser gekommen. Ein Deich, welcher die Ortschaft Emmern gegen die Emmer schützen soll war im Laufe des Sonntages an einigen Stellen undurchlässig geworden. Um ein Durchbrechen des Deiches zu verhindern begannen die Feuerwehren der Gemeinde Emmerthal am Sonntag Nachmittag den Deich mit Sandsäcken zu sichern. Im Laufe des Abends wurden sie durch Einheiten der Kreisbereitschaft Ost unterstützt bzw. abgelöst.
Als sich auch deren Kräfte dem Ende neigten entschloss sich die Einsatzleitung die gesamte Kreisfeuerwehrbereitschaft West zur Ablösung nachzualarmieren.
Wir lösten an der Einsatzstelle die Bereitschaft Ost ab und verbauten mit den übrigen Zügen der Bereitschaft West diverse Sandsäcke. Gegen 6:40 entschied die Einsatzleitung, dass die Maßnahmen ausreichend sein und wir konnten die Einsatzstelle verlassen.
Im Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Alarmübung am 03.03.2011

Zu einer Alarmübung bei der Volksbank Aerzen wurden wir am 03.03.2011 um 18:24 Uhr alarmiert. Hier sollte es zu einer Rauchentwicklung im Keller mit vermissten Personen gekommen sein.
Die vor uns alarmierte Ortsfeuerwehr Aerzen fand an der Einsatzstelle eine starke Verrauchung im Kellerbereich vor, die sich bereits auf den Schalterbereich ausdehnte. Es wurde von vermissten Personen ausgegangen. Da die Anzahl allerdings unklar war forderte der Einsatzleiter Verstärkung an. Die Alarmstufe wurde auf Feuer 2 erhöht.
An der Einsatzstelle unterstützten wir die Ortswehr Aerzen mit einem Atemschutztrupp zur Menschenrettung und einem Sicherungstrupp.
Nach einer kurzen Übungsnachbesprechung rückten wir wieder in den Standort ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Rauchentwicklung am 01.04.2011

Am 01.04.2011 wurden wir um 07:33 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in den Unteren Weg - zusammen mit den Ortswehren Grießem und Aerzen - alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Grießem stellte sich heraus, dass ein Feuer für den Brenntag zu früh entzündet wurde. Wir fuhren die Einsatzstelle noch an, mußten jedoch keine Maßnahmen ergreifen. Die Ortswehr Aerzen konnte bereits auf der Anfahrt umdrehen.
Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Heckenbrand am 29.07.2011

Zu einem Heckenbrand - am 29.07.2011 - wurden wir zusammen mit der Ortsfeuerwehr Aerzen in die Ernst-Starke-Straße in Reher alarmiert.
Hier war beim Abflammen von Unkraut eine ca. 2,5m hohe Hecke in Flammen aufgegangen.
Durch den schnellen Einsatz des Schnellangriffs gelang es uns das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen und eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern.
Mit Hilfe der Aerzener Wärmebildkamera wurde die Brandstelle noch einmal konrolliert und einige heiße Stellen noch einmal gewässert.
Nach einer knappen Stunde konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.
Im Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Unwettereinsatz am 04.09.2011

Nach starken Regenfällen wurden wir zusammen mit der Ortsfeuerwehr Grießem - deren TSF sich zur Zeit in der Reparatur befindet - zu einem Unwettereinsatz auf die B1 zwischen Grießem und Sonneborn gerufen. Hier war ein frisch bearbeitetes Feld durch die Wassermassen teilweise auf die Strasse gespült worden. Mit Hilfe von diversen Schaufeln, einem Trecker mit Frontlader, Besen und einigen Strahlrohren rückten wird der Verschmutzung entgegen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde das TLF der FF Aerzen angefordert, um uns bei der Reinigung zu unterstützen. Während der Reinigungsarbeiten war die B1 voll gesperrt.
Nach ca. 2 Stunden konnten wir die Fahrbahn als gereinigt wieder freigeben.
Am Standort wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

LKW Brand am 12.12.2011

Am 12.12.2011 wurden die Ortswehren Reher und Aerzen auf die Hauptstraße nach Reher zu einem gemeldeten LKW Brand alarmiert.
An der Einsatzstelle angekommen bot sich uns folgende Lage:
Bei einem LKW war ein größeres Stück Pappe auf den Motorblock gerutscht und hatte sich dort entzündet und diverse Teile durch die Flammen beschädigt. Durch ein schnelles Eingreifen des Fahrers mit einem Pulverlöscher konnte jedoch schlimmerer Schaden abgewandt werden. Wir kontrollierten die Brandstelle, unterstützten bei der Bergung des LKWs und reinigten die Fahrbahn.

Freiwillige Feuerwehr Reher
Förden
31855 Aerzen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü